Entries Tagged 'Projektreise' ↓

Spital Poin eröffnet, Krankenstation in Bau!

Das Spital Poin wurde am 25. Juni eröffnet! In den ersten drei Betriebswochen des Krankenhauses Poin wurden 95 Patienten behandelt und 4 Babies geboren (noch ohne Geburtenstation). Die Geburtenstation ist bereits in Bau und soll im Spätherbst fertig gestellt werden.

Hier das erste im Spital Poin geborene Baby!

10574516_10152339638803163_9031094856611707211_n

Ausführliche Berichte der letzten Wochen auf unserer Facebook-Seite:

Projekt Poin kurz vor Eröffnung

Poin-potpo480

Die Bauphase 1 des Kleinspitals im Dorf Poin wurde im Sommer fertiggestellt, das sind: eine Krankenstation, zwei Personalwohnhäuser und ein Spitalsbrunnen. Mit Ihrer Hilfe haben wir dafür in kurzer Zeit €50.000 gesammelt – Danke dafür! Derzeit gehen wir davon aus, dass der Staat schon im Frühjahr Personal schickt und das Spital eröffnet wird.

Inzwischen sammeln wir für die die Bauphase 2: die Geburtenstation sowie ein weiteres Personalwohnhaus für die staatliche Hebamme. Das Budget für die Geburtenstation und Nebenkosten beträgt knapp €30.000 – bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

(Gerne auch, indem Sie wieder Afika-Kalender bestellen!)

Weitere Fotos der Krankenstation nach der Fertigstellung finden Sie auf Facebook! (Auch ohne Registrierung dort.)

Eine bunte Weihnachtsspende

Die Beratergruppe Vielfarben überraschte uns diese Woche mit einer Spende in der Höhe von € 415,-, Ergebnis einer kreativen Weihnachtsaktion: In einem Mailing an alle Kunden wurden diese gebeten, auf der Website von Vielfarben über die Verwendung des Weihnachtsgeschenkbudgets abzustimmen:

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Kundenpräsente. Auch das Vielfarbenteam hat sich mit dieser Frage beschäftigt. Wie könnten wir uns mit einer kleinen, originellen Aufmerksamkeit bedanken? Bunte Krawatten? Vielfärbige Kekse, von unseren Seminarteilnehmern gebacken? Oder ein paar selbstkomponierte Weihnachtslieder als Gratisdownload? Wir haben uns eines Besseren besonnen. Wir spenden unser Weihnachtsgeschenkbudget.

So wurde das Geschenkbudget von den Vielfarben-Kunden auf die Wiener Tafel, Greenpeace-Walpatenschaften und Laafi aufgeteilt. Wir sagen Danke!

Besonders haben wir uns über den netten Kommentar von Martin Gössler von Vielfarben unter „Laafi macht Fehler“ gefreut:

Wir sind beeindruckt. Nicht nur von Ihrer Arbeit sondern von der Offenheit, mit der Sie vergangene Fehler online stellen.

Jede/Jeder in der NPO Szene weiß: Fehler passieren. Nur in unserer erfolgsmanischen Welt glauben viele, dass wir diese Fehler nicht offen diskutieren dürfen. Sondern sie nur in der Kaffeeküche besprechen und dann hinter Hochglanzbroschüren verschwinden lassen.

Sie beweisen, dass es anders geht. Sie stellen Ihre Fehler und damit Ihre Lernerfahrungen offen zur Verfügung. Und sind damit ein Beispiel für viele, weit größere Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Respekt!

Umso mehr wissen wir, dass unsere Firmenspende sehr gut bei Ihnen aufgehoben ist. 111 unserer KundInnen haben in einer weihnachtlichen Abstimmung für Ihr Projekt gevotet.

PS: Heute beginnt auch die Projektreise 2011. Neben den für das laufende Jahr geplanten Projekten werden wir ein mögliches längerfristiges Großprojekt evaluieren: Den Bau einer gänzlich neuen Krankenstation in einem unterversorgten, entlegenen Gebiet.

Film über das Aidshaus Ouaga

Hannes Hartmann hat im Frühjahr 2007 einen Film über unser Aidshaus Ouagadougou gedreht. Hier die Online-Version:

Fotos von der Projektreise 2006

Fotoalbum der Projektreise 2006Nach einigem Herumfeilen habe ich mein Fotoalbum der Projektreise 2006 fertiggestellt, einer Reise, die nicht nur sehr erfolgreich war, sondern auch das eine oder andere Kuriosum zu bieten hatte.

Projektreise 2006

Ernst und Bodi sind gerade in Burkina und berichten von viel Hitze, Staub und Ergebnissen: Unter anderem wird wurde gerade der Startschuss für das größte Vorhaben in der Geschichte von Laafi – das Aidshaus Ouagadougou – abgefeuert. Es bleibt spannend! Update: Der Vertrag ist mittlerweile unterzeichnet.

Weitere Fotos von Projektreise

Nach Bodis Fotos habe ich es nun auch geschafft, meine Fotos von der Projektreise 2005 online zu stellen: Burkina Faso 2005.

Fotos von der Projektreise

boy_ouagadougou (20k image)Unser Projektaufenthalt in Burkina Faso war diesmal besonders anstrengend – und produktiv! -, heiß und staubig. Bodi Pfaffeneder hat auf seiner Website seine Fotos von der Projektreise 2005 online gestellt – viel Spaß beim Fernweh kriegen! (Auf meiner Site sind übrigens auch noch die Fotos von 2003 zu finden, wurden hier noch nicht verlinkt.)

Projektreise 2005

In wenigen Tagen brechen wir zur Projektreise 2005 auf, die diesmal 3 Wochen dauern wird. Neben der Betreuung der bestehenden Projektstandorte wollen wir diesmal auch neue Projektideen und -standorte evaluieren, etwa im Dorf Gando (in dem der deutsche Verein „Schulbausteine für Gando“ eine Schule in aufseheneregender Bauweise errichtet hat), in der Provinz Boulkiemdé (westlich von Ouagadougou) oder auch in Ouaga selbst. Wir werden versuchen nun auch in Burkina als ONG (Organisation non-gouvernemental) anerkannt zu werden, was nicht einfach ist aber zB. den Import von medizinischen Geräten erleichtert.

Neu dabei ist diesmal die Medizinstudentin Helene Vorauer, deren Vater Wolfgang schon seit Jahren zahnmedizinische Projekte in Burkina betreibt. Und natürlich werden wir auch wieder Katrin Rohde und ihr Waisenhaus besuchen, Katrin ist unsere gute Fee in Ouaga.

Projektreise Herbst 2003

Erstmals gab es heuer zwei Reisen in einem Jahr – wir haben die Reise 2004 in den Herbst vorverlegt, von dieser sind wir gerade ins nasskalte Österreich zurückgekehrt. Die Ergebnisse werden mit dem geplanten Relaunch von laafi.at veröffentlicht.