Alle Beiträge von Helge Fahrnberger

Projekt Diona: Der Brunnen wird gebohrt

Nach unserem erfolgreichen großen Spitalsbau im Dorf Poin 2012-2015 wagen wir uns wieder an die Kompletterschließung eines bislang medizinisch nicht versorgten Gebietes: Das Dorf Diona und umliegende Dörfer. Das Projekt Diona wird uns die kommenden Jahre beschäftigen.

Als (wie immer) ersten Schritt wird gerade der Brunnen gebohrt. Seine Lage – es muss Wasser gefunden werden – bestimmt den genauen Standort des Spitals.

Benefizkonzert und Fest am 3. 10.

Im Frühjahr 1994 entdeckten ein paar blutjunge Studentinnen und Studenten ihre Liebe zu Burkina Faso und legten den Grundstein für Laafi. 20 Jahre muss man feiern, darum laden wir am 3. Oktober zum Konzert und Fest in Wien! Der Eintritt ist frei.

Bringt eure Freunde mit!!

Spital Poin eröffnet, Krankenstation in Bau!

Das Spital Poin wurde am 25. Juni eröffnet! In den ersten drei Betriebswochen des Krankenhauses Poin wurden 95 Patienten behandelt und 4 Babies geboren (noch ohne Geburtenstation). Die Geburtenstation ist bereits in Bau und soll im Spätherbst fertig gestellt werden.

Hier das erste im Spital Poin geborene Baby!

10574516_10152339638803163_9031094856611707211_n

Ausführliche Berichte der letzten Wochen auf unserer Facebook-Seite:

Projekt Poin kurz vor Eröffnung

Poin-potpo480

Die Bauphase 1 des Kleinspitals im Dorf Poin wurde im Sommer fertiggestellt, das sind: eine Krankenstation, zwei Personalwohnhäuser und ein Spitalsbrunnen. Mit Ihrer Hilfe haben wir dafür in kurzer Zeit €50.000 gesammelt – Danke dafür! Derzeit gehen wir davon aus, dass der Staat schon im Frühjahr Personal schickt und das Spital eröffnet wird.

Inzwischen sammeln wir für die die Bauphase 2: die Geburtenstation sowie ein weiteres Personalwohnhaus für die staatliche Hebamme. Das Budget für die Geburtenstation und Nebenkosten beträgt knapp €30.000 – bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

(Gerne auch, indem Sie wieder Afika-Kalender bestellen!)

Weitere Fotos der Krankenstation nach der Fertigstellung finden Sie auf Facebook! (Auch ohne Registrierung dort.)

UNWG unterstützt Projekt Poin

Großartige Neuigkeiten: Die United Nations Women’s Guild unterstützt den Bau der Geburtenstation des ‚Projekt Poin‚ mit €7.000! Damit sind wir bereits beinahe bei der Hälfte der Finanzierung von Phase 2 des Projekts.

Zur Phase 1 gibt’s übrigens auch Neuigkeiten: Der Bau wurde (etwas früher als geplant, neue Fotos sollten wir bald bekommen) abgeschlossen, jetzt fehlt nur noch die Innenausstattung.